Special Olympics Inzell 2015

National Winter Games 2015 in Inzell - 16 Medaillen im Gepäck

Das Sportteam der Schule Am Möllerstift und Am Niedermühlenhof war sehr erfolgreich bei den Special Winter Games vom 01.03. - 06.03.2015 in Inzell. Unter dem offiziellen Motto „Gemeinsam stark“ holten die 13 Sportlerinnen und Sportler im Eisschnelllauf und Skilanglauf insgesamt 16 Medaillen, vier Mal Gold, sieben Mal Silber und fünf Mal Bronze. Ein tolles Ergebnis.

Für ihren Erfolg hatten die Schülerinnen und Schüler monatelang geübt. Während den Eisschnellläufern mit der Oetker-Eisbahn eine adäquate Trainingsstätte vor Ort permanent zur Verfügung stand, war es für die Langläufer keine leichte Sache. Sie hatten nur während der Skifreizeit in Tirol vor gut einem Jahr Gelegenheit gehabt, ihr Können auf den Brettern zu verbessern. Die restliche Zeit hatten sie Fähigkeiten wie Koordination oder Technik regelmäßig im Sportunterricht geübt. Als sie dann am ersten Tag in Inzell nach einem Jahr wieder auf den Skiern standen, verhagelte ihnen auch noch das schlechte Wetter im wahrsten Sinne des Wortes das Training. Trotzdem legten die Schülerinnen und Schüler die Qualifizierungsläufe mit Bravour hin.

 

DIE ERGEBNISSE

    Eisschnelllauf:
    Maik Böhmisch 1 x Gold
    Jessica Brela 1 x Gold, 1 x Bronze
    Kevin Brix 1 x Bronze
    Merve Güclü 1 x Gold, 1 x Bronze
    Alexander Porsch 1 x Silber
    Nadine Seiler 1 x Silber, 1 x Bronze
    Vitali Zamarev 1 x Silber
    Skilanglauf:
    Nabil Ayyadi 1 x Silber
    Sven Droste 1 x Bronze
    Marcel Lutz 1 x Gold, 1 x Bronze
    Patrick Macanda

2 x Silber (plus 1 x Silber beim Staffellauf)

 

INFO SPECIAL OLYMPICS

Die Special Olympics Inzell wurden von den Special Olympics Deutschland (SOD, www.specialolympics.de)  organisiert. Die SOD ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

 

An den Special Olympics 2015 im bayerischen Inzell vom 2. bis 5. März nahmen nach Angaben der Organisatoren mehr als 800 Athleten und Athletinnen mit geistiger Behinderung teil, mehr als 500 freiwillige Helfer und etwa 300 Mannschaftsbetreuer. An den Start gingen die Sportlerinnen und Sportler in den acht Disziplinen Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Ski Alpin,  Snowboard fahren, Ski-Langlauf, Floorball, Schneeschuhlauf und Stockport / Eisstockschießen.. Außerdem gab es ein wettbewerbsfreies Angebot. In Inzell war je ein Team aus den Niederlanden und aus Österreich dabei.

 

Bildergalerie

Presseartikel WB vom 10.03.2015

 

zurück